HSG - Aktuell

Herzlich willkommen bei der

Handball-Spielgemeinschaft Langenhagen !

Für die Spielvorschau und Ergebnisse der einzelnen HSG-Teams: Klicke links "Mannschaften" an

animiertes-osterhasen-bild-0067

Schiedsrichter-Lehrgänge in Langenhagen !

Erneut finden zwei Schiedsrichter-Lehrgänge in Langenhagen im SCL-Clubheim statt, so dass es für HSG-Spieler sehr einfach ist, einen Schiri-Schein zu machen bzw. wieder zu bekommen. Aktive Schiedsrichter sind in der HSG beitragsfrei und bekommen für jedes gepfiffene Spiel eine Aufwandsentschädigung.

Der Anfänger-Lehrgang wird in 2 Etappen angeboten: Teil 1 am 3.+4.Mai / Teil 2 am 24.+25.Mai. Der Lehrgang läuft jeweils am Freitag von 17-21 Uhr und am Samstag von 9-18 Uhr. Das Mindest-Teilnehmeralter ist 14 Jahre.

Der Wiedereinsteiger-Lehrgang findet am 14.September von 9-18:30 Uhr statt. Hier können ehemalige Schiedsrichter ihre Lizenz wieder aktivieren, wenn sie den Theorie-Kurs besuchen.

Fragen und Anmeldungen können an HSG-Schiedsrichterwart Klaus Klemp ( kklemp@arcor.de ) gerichtet werden. Klaus hofft auf viele Interessenten, denn sonst kann die Verbandsvorgabe von 22 Schiedsrichterstellen für die HSG Langenhagen auch in der kommenden Hallensaison nicht erfüllt werden. Und jeder fehlende Schiri kostet 100 € Strafe !


Die HSG-Spiele im April ...

...sind rar gesät, denn vom 8.-23.April sind Osterferien angesetzt, in denen keine Punktspiele stattfinden. Alle Jugendmannschaften haben die Saison schon beendet, nur die Herren-und Damen-Teams müssen Ende April und am 1.Mai-Wochenende nochmal antreten. Dies sind die letzten Spiele der Hallensaison 2018/19 :

-Zum Anzeigen der Hallenbezeichnung mit dem Cursor über die Hallennummer gehen-
Tag Datum Zeit Halle Liga Heimmannschaft Gastmannschaft Schiri/Tore
Mi. 24.04. 19:00   403320 2.Herren HSG Langenhagen II HSG Idensen/Tus Wunstorf  Zill.
Sa. 27.04. 16:00   403320 2.Herren HSG Langenhagen II HSG Herrenhausen/Stöcken IV   
    17:30   403259 1.Herren TuS Bothfeld v. 1904 e.V. II HSG Langenhagen  Brav./Brav.
So. 28.04. 10:30   403320 Lady Liga HSG Langenhagen VfV 1887 Hainholz  Bade/Schm.
    12:30    403320 Alte Herren HSG Langenhagen MTV Auhagen e. V.  Bade/Schm.
    14:00    403387 1.Damen HSG Deister Süntel HSG Langenhagen  Henk./Herz.
Sa. 04.05. 14:00   403335 Lady Liga SG Immensen/ Lehrte-Ost HSG Langenhagen  Tres./Wolf
    15:00   403261 2.Herren HSG Herrenhausen/Stöcken III HSG Langenhagen II   
    16:00   403320 1.Herren HSG Langenhagen SV Alfeld II   
So. 05.05. 11:00   403314 Alte Herren HSG Laatzen-Rethen II HSG Langenhagen  Vorl.
    13:00   403257 1.Damen TV Hannover-Badenstedt III HSG Langenhagen   

B-Jugend startet in Relegations-Runde

Die männliche B-Jugend der HSG nimmt am 27.April an der 1.Relegationsrunde zur Landesliga teil. Die Mannschaft von Trainer Torsten Flöricke muss nach Alfeld reisen, um dort in einer Fünfergruppe gegen vier Mitbewerber anzutreten. Gegner sind Ausrichter SV Alfeld, die HSG Gronau/Barfelde, SG Misburg II und die TKJ Sarstedt. Jede Partie dauert 2 x 12,5 Minuten. Die drei Erstplazierten in der Schlußtabelle kommen in die nächste Relegationsrunde, die zwei letzten scheiden aus.

Tag Datum Zeit Halle Heimmannschaft Gastmannschaft
Sa. 27.04.2019 12:30   405119 HSG Langenhagen HSG 09 Gronau/Barfelde 
    14:00   405119 SG Misburg II HSG Langenhagen 
    15:30   405119 HSG Langenhagen SV Alfeld 
    17:00   405119 TKJ Sarstedt HSG Langenhagen 

Die HSG-Spiele am 30.+31.März

Derbysieger ! Gegen den Mitaufsteiger Vinnhorst stand am späten Samstagnachmittag für die 1.Damen das Derby auf dem Programm. Im Hinspiel war es schon ein Kampf auf Augenhöhe mit einem gerechten Unentschieden. Doch heute wollten die Langenhagenerinnen punkten.
Zu Beginn spielten die Damen gut auf mit gleich 4 Rückraumtoren durch die halbrechte Sarah G. In der 23. Minute lagen die Damen mit 4:8 in Führung, doch dann lief einiges schief. Vorne wieder mal unglückliche Abschlüsse ans Aluminium und ein unkonzentriertes Rückzugsverhalten ließen die Vinnhorster zur Pause zum 9:9-Ausgleich kommen.
Zu Beginn der 2.Halbzeit konnte man sich wieder etwas Luft verschaffen, aber nicht entscheidend absetzen. So ging es in der recht torarmen Partie weiter, bis zum 15:15 in der 50. Minute. Die Damen wollten aber unbedingt die Punkte mit nach Hause nehmen und so spielte man nochmal stark auf und zog Tor um Tor zum 22:18-Auswärtserfolg davon. Letztendlich wäre hier ein höherer Sieg dringewesen, doch die Damen freuen sich natürlich über diese wichtigen Punkte.

Es spielten: Doreen Dikty, Sandra Zander (TW), Wibke Krüger (6), Sarah Giersdorf, Daniela Michaelis (je 4), Katrin Werth (3), Diana Storm, Luisa Proschinsky (je 2), Laura Pöhland (1), Sarah Bruno, Laurine Patzer, Nicole Mahn, Daria Rempel.

Die 1.Herren reiste am Sonntag zum Tabellenführer nach Söhre. Vor der Partie stand bereits fest, dass der Gastgeber mit einem Erfolg den Landesliga-Aufstieg perfekt machen könnte. Die Halle war dementsprechend gut besucht. Ohne Trainer Maximilian Wölfel, Mittelmann Marcel Kelef, Kreisläufer Tim Luther und Rechtsaußen Luis Flöricke musste die Reise angetreten werden.

In die Anfangsphase fand die HSG super herein, mit 1:2 und 3:4 hatte man sogar die Führung inne. Die Abwehr stand gut, im Angriff wurden die gut herausgespielten Chancen genutzt. Söhre glich beim 6:6 aber wieder aus. Nach knapp 13 Minuten stand es 8:8 und die Langenhagener Auswahl konnte den Sportfreunden auf Augenhöhe gegenübertreten. Leider verlor man dann zunehmend den Mut, das Tempo und die Griffigkeit. Der SVS nutzte diese Schwächephase im Stile einer Spitzenmannschaft und zog auf 13:8 davon. Leider wurden es bis zur Halbzeit nicht mehr besser, nur noch drei eigene Tore kamen hinzu, Söhre erzielte noch fünf und ging mit einem 18:11 in die Kabine.

In Halbzeit 2 merkte man dann eindeutig, wie sehr Söhre diesen Sieg heute wollte, die Flughafenstädter hatten nicht mehr viel entgegenzusetzen und ließen das Übel leider über sich ergehen. Über die Spielstände von 24:12, 26:15, 33:18 ging es bis zum 38:21 Endstand. Am Ende musste man sich vorwerfen, die Niederlage in der Höhe zuzulassen, dennoch war Söhre heute einfach eine Klasse besser als die HSG. An dieser Stelle möchten wir der 2. Herren von den Sportfreunden Söhre nochmals unsere Glückwünsche zum verdienten Aufstieg und Meisterschaft aussprechen. Außerdem hat der Lehrter SV II die Relegation zur Landesliga sicher, auch hier Glückwunsch. Für die HSG spielten: Jung und Jänchen im Tor; Post (7/1), Esser (5), Zoch (4), Schwarze (3), Ströh (2), Frost, Herzig, Knäbe, Gothe, Götz und Gregorio.

Heimspiele in der Realschule

Tag Datum Zeit Halle Nr. Liga Heimmannschaft Gastmannschaft
Sa. 30.03.2019 14:00   403320 1 2.E-Jugend Spieltag der 2.E-Jugend  in Langenhagen von 14-17.30 Uhr
 
-Zum Anzeigen der Hallenbezeichnung mit dem Cursor über die Hallennummer gehen-
 
Tag Datum Zeit Halle Mannschaft Heimmannschaft Gastmannschaft Tore/Schiri
Sa. 30.3. 17:00   403277 1.Damen TuS Vinnhorst HSG Langenhagen  18:22
    17:00   403268 3.Herren TuS Altwarmbüchen II HSG Langenhagen III  33:19
So. 31.3. 10:20   406138 1.E-Jugend Spieltag der 1.E-Jugend  in Stadthagen  
    10:30   403381 weibl.B-Jgd.1 TV E. Sehnde HSG Langenhagen  29:18
    11:00   403252 2.Damen SC Germania List III HSG Langenhagen II  17:25
    12:00   403261 Lady Liga HSG Herrenhausen/Stöcken HSG Langenhagen  24:22
    14:30   405108 1.Herren Sportfreunde Söhre II HSG Langenhagen  38:21
    17:00   406131 1.A-Jugend HSG Schaumburg-Nord II HSG Langenhagen  29:38
    18:00   403264 Alte Herren Hannoverscher SC II HSG Langenhagen  12:18

Die HSG-Spiele am 23.+24.März

Die 1.Herren trennte sich in einem umkämpften Heimspiel 32:32 von DJK Blau-Weiß Hildesheim. Die Anfangsphase nutzte der Gast, um 3:6 in Führung zu gehen. Die Flughafenstädter fanden zunehmend besser in die Partie, leider wurden einige freie Würfe vergeben. Beim 9:9 war der Rückstand egalisiert, beide Mannschaften waren in den nächsten Minuten im Gleichschritt unterwegs. 13:13 wenige Augenblicke vor der Pause war der Zwischenstand, doch bis zum Pausenpfiff warf sich der Gast noch einen 14:16 Vorsprung heraus.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte dieser auch weiterhin Bestand. Beim 19:22 sogar auf 3 Tore gewachsen, doch die HSG konnte durch einen 5:0-Lauf auf 24:22 stellen. Die Partie war weiterhin offen, die Führung wechselte jetzt ständig. In der Schlussphase hatte besonders Cedric Post Blut geleckt, die letzten 6 Treffer markierte allesamt der Rechtsaußen. Beim 30:30 legte zunächst der Gast aus Hildesheim vor, wenig später der erneuerte Ausgleich. Mit einem Ballgewinn 45 Sekunden vor Schluss war die große Chance da, diese wurde auch genutzt und das 32:31 knapp 30 Sekunden vor Schluss erzielt. Die Abwehr stand in den letzten Sekunden gut, ein Freiwurf wurde erzwungen, leider hämmerte ein Hildesheimer Spieler wenige Sekunden vor Schluss den Ball aber doch noch zum 32:32 ins Langenhagener Tor. Am Ende teilen sich die beiden Teams also die zwei Punkte, was im Endeffekt auch sehr verdient scheint. Für die HSG spielten: Jung und Biester im Tor; Post (11/4), Schwarze (5/2), Kelef (5), Gothe (4), Herzig (3), Zoch (2), Ströh (1), Gregorio (1), Flöricke, Esser, Frost und Knäbe.


Die ca. 80 Zuschauer konnten beim innerstädtischen Langenhagener Derby zwischen dem MTV Engelbostel-Schulenburg und der 3.Herren der HSG Langenhagen eine kampfbetonte, aber faire Partie sehen. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen, 11:11 (23.Minute), 21:21 (44.) und 24:24 (54.) waren die Zwischenstationen. Erst in den letzten 5 Minuten setzte die HSG die besseren Würfe und schaffte noch einen 28:25-Sieg. Ein Engelbosteler Akteur zog sich ohne Fremdeinwirkung eine Fußverletzung zu und musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden - ihm sei baldige Besserung gewünscht !


Am Sonntagmittag war der Tabellenzweite MTV Rohrsen zu Gast bei der 1.Damen in Langenhagen. Die Bank der Gäste war mit insgesamt 8 Spielerinnen dünn besetzt. Die Damen witterten daher die Chance auf einen Sieg. So ging man selbstbewusst in die Partie und konnte sich auf Augenhöhe bis zur Halbzeit mit Rohrsen messen (11:10). Eine höhere Führung hätte hier aber schon drin sein können, doch die Aluminiumtreffer verhinderten dies. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schien es, als ob den Gästen vorne nichts mehr einfiel und auch den schön herausgespielten Angriffen der Lagenhagenerinnen konnten sie nichts entgegensetzen. Nach 39 Minuten wurde ein 4-Tore-Vorsprung herausgespielt. Doch dann gab es einen kurzen Hänger mit vielen unglücklichen Ballverlusten und einfachen Gegentoren, sodass Rohrsen nochmal 10 Minuten vor Schluss auf 19:17 herankam. Von hier an allerdings hatten die HSG-Abwehr sowie die starken Torfrauen alles im Griff und ließen kein weiteres Gegentor zu. Fazit: Zwei weitere wichtige Punkte für die Mission Klassenerhalt. An dieser Stelle heißen wir auch Katrin zurück im Team, die sich gleich mal mit 5 Treffern eingetragen hat.

Es spielten: Doreen Dikty, Sandra Zander (TW), Katrin Werth (5), Tina David, Wibke Krüger, Diana Storm (je 4), Sarah Giersdorf (2), Laurine Patzer, Monique Zimmer, Daria Baron, Luisa Proschinsky (je 1), Vanessa Langner, Sarah Bruno, Nicole Mahn.


Das Heimspiel der 2.Herren gegen Schlußlicht HSG Idensen/Wunstorf wurde vom Gast aus Krankheitsgründen abgesagt.


Ein denkwürdiger Abschluss stand für die 1.A-Jugend auf dem Programm: Das letzte Heimspiel als Jugendspieler ! Der Gegner war kein geringerer als der MTV Schwarmstedt, der gemeinsam mit der HSG mit jeweils 9 Minuspunkten auf dem 2. Tabellen- platz der Regionsoberliga stand. Hochmotiviert zeigten die Langenhagener gegen die körperlich stärkeren Schwarmstedter von der ersten Sekunde an viel Einsatzwillen. Das Konzept schien aufzugehen, so dass sich die HSG schon bis zur Halbzeit einen 16:12-Vorsprung erspielen konnte.

Aber Schwarmstedt liess sich davon nicht beeindrucken und kam zu Beginn der zweiten Halbzeit voll motiviert auf 17:16 heran. Die Langenhagener wurden nicht nervös und bauten den Vorsprung kontinuierlich weiter aus. Nachdem Schwarmstedt in der 50. Minute drei Tore in Folge werfen konnte, zog HSG-Trainer Torsten Flöricke noch einmal eine Auszeit. In der „Crunchtime“ sollte man ein solches Spiel nicht zum Kippen bringen, die Deckung wurde neu geordnet und die Spieler nochmal auf die letzten 10 Minuten eingestimmt. Stefan Blischke (11 Tore) nahm dies zum Anlass, drei Tore hintereinander zu werfen und damit den Weg zum letztlich klaren 36:28-Sieg zu ebnen.

Beim Schlußpfiff lagen Freude und ein bisschen Wehmut dicht beieinander, denn die Jungs aus dem 2000er Jahrgang haben ihr letztes Spiel als Jugendspieler in der RKS bestritten. Einige der Spieler kennen sich schon aus dem Kindergarten, sie haben bei den Minis in der HSG vor 9-10 Jahren mit dem Handballspielen bei Trainer Torsten Flöricke angefangen. Bei den vielen gemeinsamen durchgeführten Freizeitfahrten haben die Jungs nicht nur Handball spielen gelernt, sondern auch, wie man kocht, wie man einen Frühstückstisch deckt oder einen Baum fällt, ebenso, wie man Rücksicht aufeinander nimmt. All das sind heutzutage keine Selbstverständlichkeiten mehr. Leider konnte Torsten Flöricke nicht alle Spieler, die er ausgebildet hat, im Verein halten. Drei Spieler sind in höheren Ligen aktiv, einer sogar in der Jugend-Bundesliga. Für die jetzt zu den Erwachsenen wechselnden A-Jugendspieler haben die Trainer der drei HSG-Herrenteams schon hoffnungsvoll Plätze reserviert. Mal sehen, für welche Mannschaft sich die einzelnen Akteure entscheiden.


Tag Datum Zeit Halle Liga Heimmannschaft Gastmannschaft Schiri/Tore
Sa. 23.03. 14:15   403320 2.Damen HSG Langenhagen II Hannover Handball II  13:18
      403320 2.Herren HSG Langenhagen II HSG Idensen/Tus Wunstorf  ausgefallen
    18:00   403320 1.Herren HSG Langenhagen DJK BW Hildesheim  32:32
    19:45   403320 3.Herren MTV Engelbostel - Schulenburg HSG Langenhagen III   25:28
So. 24.03. 09:00   403320 weibl.C-Jgd. HSG Langenhagen Mellendorfer TV  28:14
    10:30   403320 Lady Liga HSG Langenhagen Mellendorfer TV  19:27
    12:30   403320 1.Damen HSG Langenhagen MTV Rohrsen II  23:17
    14:30   403320 A-Jugend 1 HSG Langenhagen MTV Schwarmstedt  36:28
    16:15   403320 A-Jugend 2 HSG Langenhagen II MTV Obernkirchen  22:27
    18:00   403320 weibl.B-Jgd.1 HSG Langenhagen HSG Wennigsen/Gehrden  20:20
 
-Zum Anzeigen der Hallenbezeichnung mit dem Cursor über die Hallennummer gehen-
 
Tag Datum Zeit Halle Liga Heimmannschaft Gastmannschaft Schiri/Tore
So. 10:50   402135 Minis B Spieltag der B-Minis in Hessisch Oldendorf  

Anfänger-Kurs für Mini-Handballer !

Weitere Mitspieler suchen die Minis der Handball-Spielgemeinschaft (HSG) Langenhagen. Ständig wird ein Anfängerkurs für Mädchen und Jungen im Alter von 6-8 Jahren angeboten. Beim Mini-Handball werden den Kindern auf spielerischer Basis die ersten Handball-Fähigkeiten vermittelt.

Dazu wird jeden Montag von 15.30 - 16.30 Uhr und Donnerstag von 16-17 Uhr in der Sporthalle Realschule, Rathenaustr.14 in Langenhagen trainiert. Ein späterer Einstieg oder auch Schnupper-Trainings sind jederzeit möglich. Einfach mit Sportsachen und Trinkflasche vorbeikommen und mitmachen !

Vorab-Infos gibt es bei Bedarf beim Trainer (R.Scheiba) unter Tel. 0511 / 774808.

Im Kinder-Handball-Film (unten) sind einige Impressionen vom Mini-Training zu sehen.

Nach oben