Neues für Trainer

Hallo HSG-Trainer, hier könnt Ihr Neuigkeiten und Regelungen zum Spiel -und Trainingsbetrieb lesen:


Mitführen von Spielerlisten

In der Saison 2019/2020 ist das Mitführen der Spielerlisten ab D-Jgd. zwingend vorgeschrieben. Die Schiedsrichter überprüfen anhand der Spielerlisten, ob alle Spieler in nuscore aufgeführt sind. Sollte ein Team keine Liste dabeihaben, vermerkt der Schiedsrichter dies im Bericht, und das Team wird nach GBO bestraft.

In diesem Fall:

27.1 – DHB RO § 25/I/20 Nichtbeachten einer Amtl. Bekanntmachung 30,00 €


Vorbereitungsspiele in der RKS

15.7.19 / Trotz Ferienzeit (bis zum 14.8.) richtet sich der Blick langsam, aber sicher auf die Vorbereitungszeit zur Hallensaison 2019/20. Saisonbeginn ist für die meisten Mannschaften am Wochenende 7./8.September, nur die 1.Herren und die B-Minis müssen schon am 31.8. anfangen.

Für Vorbereitungsspiele oder Trainingseinheiten hat unser Spielwart Klaus die Realschule (RKS) an allen Wochenenden vom 27./28.7. bis zum 31.8./1.9. angemietet. Falls Ihr für Eure Aktivitäten Zeiten buchen wollt, geht auf die HSG-Homepage unter Trainer-Service / Hallentermine Vorbereitung oder klickt auf diesen Link.

Dort könnt Ihr die Anleitung zur Terminbuchung sehen und welche Termine schon besetzt sind.


HSG-Dauerkarten für Burgdorf-Bundesliga

Die HSG Langenhagen hat erneut zwei Dauerkarten für die Bundesliga-Heimspiele der Recken angeschafft. Den Spielplan seht ihr auf der HSG-Homepage unter dem Link Trainer-Service / Burgdorf. Anmeldung per Mail an scheiba26@gmail.com


Neuanschaffungen

In der RKS gibt es zwei neue Mini-Tore, die nach Gebrauch immer wieder genau auf den Platz zurückgebracht werden müssen, an dem die alten Mini-Tore stehen. (Sonst gibt`s Hausmeister und Turner - Gemecker !)

Nachdem der Test-Dummy in der RKS die ersten Monate gut überstanden hat, haben wir zwei weitere Dummys dieser Firma gekauft. Alle 3 Dummys befinden sich im 2.Käfig (Material-Käfig) in der RKS. Bitte pfleglich behandeln !


Passkontrolle vor dem Spiel

10.8.2019 / Die Vorstände der Handballregionen Hannover und WSL haben gemeinsam folgende Regelung für die Passkontrolle beschlossen:

Digitaler Pass/Pass in Papierform
Da der HVN neue Pässe nur noch in digitaler Form ausstellt, werden wir den Schiedsrichtern die Arbeit vor dem Spiel erleichtern, indem die HR Hannover + HR WSL die Passkontrolle bei den Senioren sowie bei der Jugend E – B ab dem Saisonstart 2019/2020 abschafft.

Begründung:
Spieler, die den Verein gewechselt haben, oder Sportler die jetzt erst mit dem Handball angefangen haben, bekommen jetzt schon keinen Pass mehr in Papierform. Das bedeutet für die Schiedsrichter, dass sie die Pässe in Papierform zwar weiter kontrollieren könnten, neue Pässe aber nicht, da diese nur noch digital vorliegen. Da ab dem 1.12.2019 nur noch mit dem digitalen Pass gespielt wird, greifen wir der Umstellung nur vor, und erleichtern den Schiedsrichtern die Arbeit vor dem Spiel. Die Schiedsrichter kontrollieren nur die Spielerliste, die jedes Team weiter ausfüllen muss, mit der Eingabe in nuScore. Stimmen die Personen überein, wird „Pass vorhanden“ angeklickt. Sollten nicht spielberechtigte Spieler eingesetzt werden, wird dies
weiterhin von den Staffelleitern geahndet.

Ausgenommen von dieser Regelung sind die regionsübergreifenden Staffeln der männl. und weibl. A Jgd., denn in deren Durchführungsbestimmungen heißt es in Punkt 3d) der spieltechnischen Bestimmungen: Jede/r Spieler/in muss einen gültigen Spielausweis besitzen. Die Spielausweise sind im Original, als PDF-Ausdruck oder in digitaler Form vorzulegen.


Paragraph 55 - Festspielen: DHB mit Klarstellung

22.7.19 / Der Deutsche Handballbund weist am 22.7.19 darauf hin, dass die im Oktober 2017 veröffentlichte Anwendungshilfe zum Paragraphen 55 der Spielordnung (Festspielen) vorsichtshalber ab sofort keine Gültigkeit mehr hat. Einige wenige Teile der Anwendungshilfe sind vom Sportgericht als widersprüchlich angewendet deklariert worden.

So sei die Anrechnung der Vier-Wochen-Frist immer nur auf bereits festgespielte Spieler anzuwenden. Die in der Anwendungshilfe beschriebene „Freiwerdens-Frist“ sei widersprüchlich zum Wortlaut des Paragraphen 55 Absatz 1 der Spielordnung und halte einer sportgerichtlichen Überprüfung nicht stand, schreibt Melanie Prell aus dem DHB-Funktionsbereich Spielbetrieb und Recht. Beispiel:

  • Wenn ein Spieler der 2.Mannschaft vor Weihnachten (z.B. am 15.12.) ein Spiel in der 1. Mannschaft bestreitet, und dadurch noch nicht festgespielt ist, und dann nach einer längeren Pause, vier Wochen oder mehr, (z.B. am 16.1.) erneut in der 1.Mannschaft spielt, gilt das als Einsatz in zwei aufeinanderfolgenden Spielen und der Spieler wäre damit ab 16.1. in der 1.Mannschaft festgespielt.
  • Wenn dieser Spieler der 2.Mannschaft aber durch den Einsatz in zwei aufeinanderfolgenden Spielen der 1.Mannschaft vor Weihnachten dort festgespielt ist (z.B. 8.12. + 15.12.), dann wird er durch die nachfolgende mindestens vierwöchige Pause (vom 15.12. bis 16.1.) wieder frei für die 2.Mannschaft und könnte am 16.1. noch ein 3.Mal hochspielen, ohne dass er sich oben festspielt.
  • Solange der Spieler der 2.Mannschaft in der 1.Mannschaft nicht festgespielt ist, darf er zwischendurch beliebig viele Spiele in der 2.Mannschaft absolvieren.

Einladung zum 4. Mädchentrainer-Seminar des TV Hannover-Badenstedt

Datum: 07.09.2019
Zeit: 10:15 bis etwa 14:15 Uhr
Ort: Sporthalle Salzweg, 30455 Hannover-Badenstedt, Salzweg 30
Kosten: 15,00 € (unter Vorbehalt); ein kleiner Imbiss in der Mittagspause ist inbegriffen.

Eine Anrechnung auf die Verlängerung einer Lizenz ist leider nicht möglich!

Drei Jahre liegt unser letzter Lehrgang mittlerweile wieder zurück. Ursprüngliche Zielgruppe war einmal die nicht lizensierte Trainerin/der nicht lizensierte Trainer einer Mädchenmannschaft im Bereich E- bis B-Jugend aus Hannover und Umgebung. Letztes Mal konnten wir Teilnehmer aus fünf Bundesländern begrüßen.

Als Verein mit Schwerpunkt im leistungsorientierten weiblichen Bereich hatten wir begonnen, Knowhow weiter zu geben und Mädchen spezifische Themen aufzugreifen, ohne den Kinderhandballgrundkursen in Niedersachsen Konkurrenz machen zu wollen. Irgendwann gehen die eindeutig auf Mädchentraining zugeschnittenen Themen aus, wir fokussieren uns nun auf Referenten, die im weiblichen Bereich tätig sind oder waren und ihren Erfahrungsschatz weitergeben können. Die Veranstaltung ist nicht gewinnorientiert, der Preis ist so gewählt, dass die Hemmschwelle mal einen Vormittag zu opfern, möglichst gering ist. 

Unsere Themen in diesem Jahr: 

1. Einführung Positionsschulung Kreisläufer

Die vergessene Position in meiner Wahrnehmung. Für die B-Lizenz lernt man reichlich Sperre/Absetzen, die Basics werden meist in der Trainerausbildung vernachlässigt. Ich möchte in einer Demo-Trainingseinheit die Grundlagen für das Positionsspiel des Kreisläufers anbieten, wie ich es im Verein in Kleingruppentrainingseinheiten mit unseren Kreisläuferinnen letzte Saison erarbeitet habe. Stellungsvorteil erarbeiten, Nachlaufen und Gegenziehen mit steigendem Handlungsdruck, Einstiegshilfe für die Umsetzung im Spiel. 

2. Positions-/Technikschulung mit Videoanalyse

Die technischen Möglichkeiten werden immer vielseitiger und Videoanalyse nimmt in der B-Lizenz Ausbildung einen immer wichtigeren Raum ein. Unser Referent Jan Friedrich, A-Lizenz Trainer, ist beruflich in der Handballtraineraus- und fortbildung tätig. Die technischen Mittel geben es inzwischen her, keine Ausreden mehr im Grundlagentraining auf Videoanalyse zu verzichten, vor allem nicht beim individuellen Techniktraining. 

3. Training in Komplexübungen

Wie gestalte ich das Training noch effektiver/intensiver? Wie halte ich möglichst viele Spieler in Bewegung? Ein gewichtiges Indiz für einen guten Trainer / ein gutes Training ist: Alle Spielerinnen sind ständig in Bewegung. Ein Meister darin ist Dieter Trippen, ehemals 1. und 2. Liga Frauen (Beyeröhde, BVB), der es schafft selbst die Zuschauer ins Schwitzen zu bringen. “So geht Training auch?!”, sollen sich hinterher alle Teilnehmer fragen.

Anmeldung über : https://www.badenstedt-handball.de/4-maedchentrainer-seminar-des-tv-hannover-badenstedt


 


 

Nach oben